Home Wohnen Betreuung Pflege Aktivierung Geist & Körper Kultur Dienstleistungen AMBIENTE Job & Karriere Info
Auszeichnungen
Auszeichnungen für das Alterszentrum Am Bachgraben
Impressionen von der
PREISVERLEIHUNG
Auszug aus der MEDIEN-INFORMATION der Age Stiftung
 
Age Award
Der Schweizer Innovationspreis zum Wohnen im Alter
 
Preisverleihung 2011
Age Award geht an Alterszentrum Am Bachgraben
 
Bereits zum fünften Mal hat die Age Stiftung am 29. September 2011 den Age Award, den Schweizer Innovationspreis zum Wohnen im Alter, vergeben. Der mit CHF 250’000 dotierte Preis ging dieses Jahr an das Alterszentrum Am Bachgraben in Allschwil (BL). Eine Anerkennung der Jury erhielten der Hof Speicher (AR), das Pflegezentrum Entlisberg in Zürich sowie der Verein Pflegewohngruppen in Buttisholz (LU).
 
Die Vorstellung, die man sich über Alters- und Pflegeheime macht, sind ambivalent: Während viele beim Gedanken an ein Heim das nackte Grauen packt, ist das Heim für andere Menschen ein vertrauter Ort, an dem sie sich geborgen und zu Hause fühlen. Dem kontroversen Thema Heim widmete sich der Age Award 2011. Unter dem Titel "Stationär - und mehr" wurden mit einer öffentlichen Ausschreibung inspirierende Beispiele von Heimen gesucht - Heime, die neben den Angeboten für Wohnen und Pflege weitere Dienstleistungen erbringen und sich um eine Öffnung ins Quartier bemühen. Diese Öffnung der Heime ins Quartier wird in Fachkreisen als zentrale Weiterentwicklung in der Heimlandschaft betrachtet.
 
Wahlmöglichkeiten offerieren
Die eingegangenen Beiträge wurden von einer hochkarätigen Jury begutachtet und beurteilt. Dabei konnten Konzept und Umsetzung im Alterszentrum Am Bachgraben in Allschwil die Jury am meisten überzeugen. Im Alterszentrum besteht nicht nur die Möglichkeit, einen Ferien- oder Rehabilitationsaufenthalt zu buchen, es gibt auch zahlreiche Gelegenheiten, an Veranstaltungen teilzunehmen oder von den vielfältigen Dienstleistungen zu profitieren - auch für Personen, die nicht im Alterszentrum wohnen.
 
Das Angebot wird mit den Mitarbeitenden und den Kunden kontinuierlich weiter entwickelt. Ein Ziel dieser Vielfalt ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit zu bieten, selber Entscheide zu treffen, was sie nutzen möchten und was nicht. Ein weiteres Ziel ist es, das Heim besser bekannt zu machen und negative Vorurteile abzubauen. Dass die breite Palette an Angeboten stetig ausgebaut und aufrechterhalten werden kann, hängt damit zusammen, dass sie das Betriebsbudget nicht belastet, sondern eher entlastet. So wird das Alterszentrum zu einem lebendigen Ort der Begegnung, nicht nur für die Menschen, die hier wohnen, sondern auch für Menschen aus dem Quartier.
 
Angebot müssen zur Umgebung passen
Das Beispiel Am Bachgraben in Allschwil passt hervorragend in seine Umgebung. Andere Kontexte fordern jedoch andere Lösungen. In einer präzisen Auseinandersetzung mit den Rahmenbedingungen, den eigenen Möglichkeiten und den Bedürfnissen der älteren Menschen entstehen so ganz unterschiedliche Formen, wie Pflegeinstitutionen sich nach aussen öffnen. Dieser Vielfalt trägt die Jury Rechnung, indem sie drei Anerkennungen vergibt. Der Hof Speicher (AR) wird geehrt, weil er mit einem integrativen Konzept viele Beratungsangebote für die Gemeinden Speicher und Trogen unter einem Dach vereint und durch die Vernetzung mit kulturellen Institutionen die Türen für die Dorfbevölkerung öffnet. Das Pflegezentrum Entlisberg in Zürich erhält eine Anerkennung, weil es beispielhaft für die vernetzte Versorgungsstruktur der Stadt Zürich steht, in welcher das Pflegezentrum als Basisstation dient, von wo aus zahlreiche Angebote das Leben zu Hause unterstützen. Der Verein Pflegewohngruppen Buttisholz (LU) schliesslich wird ausgezeichnet, weil das Konzept der kleinräumigen Versorgung für diese Landgemeinde eine optimale Passung aufweist.
 
Age Stiftung
Die Age Stiftung fördert gutes Wohnen im Alter in der deutschsprachigen Schweiz. Dafür investiert sie jährlich rund 3 Mio. Franken in Wohnprojekte, Betreuungs- oder Dienstleistungsmodelle, welche neuartige Komponenten aufweisen und beispielhaft wirken können. Zusätzlich vergibt sie alle zwei Jahre den Age Award, den Schweizer Innovationspreis zum Wohnen im Alter.
Mehr zur Age Stiftung erfahren Sie hier: www.age-stiftung.ch
 
 
Der Hauptfilm begleitet drei Bewohner und drei Mitarbeitende durch ihre Wohn- und Arbeitswelt im Allschwiler Alterszentrum Am Bachgraben. Dabei wird gezeigt, wie das Zentrum seine Angebotsvielfalt plant, gestaltet und weiterentwickelt - professionell, profitabel und unkompliziert zugleich.
 
Die Filme des Zusatzmaterials zeigen Erläuterungen von Mitgliedern der Geschäftsleitung des Alterszentrums Am Bachgraben sowie Ausführungen von Prof. Dr. Mike Martin zur Funktionalen Lebensqualität am Beispiel des Alterszentrums Am Bachgraben.
Age Award 2011 geht an das Alterszentrum Am Bachgraben
Auszeichnung zeigen auf, dass wir für die Zukunft gerüstet und gut aufgestellt sind. Diese gute Positionierung ist auch nötig, denn die Aufgaben sind gross. Von den Alters- und Pflegeheimen wird – zu Recht – immer mehr gefordert. Qualitätskontrollen und Professionalität werden stets wichtiger, dazu kommt ein stärkerer Einbezug der Angehörigen, es braucht mehr Fachpersonal etc.. Die Ansprüche steigen, doch gleichzeitig sinkt erstaunlicherweise die Bereitschaft von Politik und Gesellschaft, für diese immer höheren Qualitätsansprüche und -leistungen genügend bezahlen zu wollen. Diesem gesellschaftlichen Widerspruch stellen wir uns. Ebenso den steigenden Herausforderungen mit immer komplexeren Pflegesituationen, verursacht durch die steigende Hochaltrigkeit, die ja eigentlich eine erfreuliche Sache ist.
 
Die erhaltenen Auszeichungen sind ein Beweis, dass wir auf dem Weg in die Zukunft gut unterwegs sind.
Grosse Ehre
 
Das Alterszentrum Am Bachgraben Allschwil / Schönenbuch wurde am 5. März 2015 in Luzern als ESPRIX-Preisträger in der Kategorie «Durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich sein» geehrt. Der ESPRIX-Preis ist die Auszeichnung für ein generell hohes Niveau in einem Unternehmen und zeigt dessen Vorbildfunktion in dieser Kategorie. Mit dem Erreichen des Finales sowie der Ehrung konnte unsere Institution ein wichtiges Zeichen für die Altersarbeit, für die Pflege und Betreuung und den Langzeitbereich setzen. Die Auszeichnung als ESPRIX-Preisträger ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Alterszentrums, das im Jahre 1973 eröffnet wurde und sich seitdem stetig weiter entwickelt hat.
 
Es gibt auch Alterszentren, von denen man Gutes hört.
ESPRIX – Swiss Award for Excellence
Wir gehören zu den Gewinnern!
ESPRIX Preisverleihung
ESPRIX
Swiss Award
for Excellence